Kaffee und Tee senken Risiko für Hirntumor

(November 2010) Wer täglich mehr als 100 Milliliter Kaffee oder Tee trinkt, hat im Vergleich zu Menschen, die geringere Mengen dieser Getränke konsumieren, ein um 34 % verringertes Risiko, an einem Gliom zu erkranken. Zu diesem Resultat kommt eine Auswertung der europaweiten EPIC-Studie (European Prospective Investigation into Cancer and Nutrition) mit rund einer halben Million Teilnehmern. Die Autoren vermuten, dass die antioxidativen Wirkungen der Inhaltsstoffe von Kaffee und Tee für diese Wirkung verantwortlich sind.

Quelle:
Michaud DS et al. (2010) Am J Clin Nutr 92: 1145